Dicke Dinger

Wer fährt heute eigentlich noch einen SUV?

dickes-ding.JPG

Wie uncool ist das denn?!?! Understatement ist angesagt, liebe Freunde. Die Zeiten der spritfressenden Privatpanzer fangen langsam an, vorbei zu sein. Auch wenn sich der Rohölpreis im Rahmen der Finanzkrise wieder abgeregt hat – der Trend zum energiesparenden Auto ist nicht mehr zu stoppen. In den USA stehen sie quasi auf Halde, die ganzen Monster-GMs, Fords und Chryslers. Und auch wenn im Zusammenhang mit der Reform der Kraftfahrzeugsteuer heute der Vorschlag aufkam, Entlastungen für Spritschlucker zu gewähren, wird auch das nur ein Strohfeuer in die falsche Richtung sein. Wir werden es uns auf Dauer nicht leisten können, Energieverbauch und CO2-Ausstoß freien Lauf zu lassen. Und das nicht nur in Detmold. Wetten?

Ein Gedanke zu „Dicke Dinger

  1. tja

    tja, weder vor drei Jahren, noch heute ist es kleinen neidischen wadenbeissern in ihren lächerlichen kleinwagen gelungen praktische autos mit platz und laderaum von markt und/oder strasse zu verdrängen.

    …und das ist auch gut so.

    neid ist übrigens eine todsünde.

Kommentare sind geschlossen.